Mehrwertsteuer-Leitfaden für Deutschland

In diesem Leitfaden zur Mehrwertsteuer in Deutschland erfahren Sie alles über die Einhaltung der Mehrwertsteuer. Holen Sie sich einen umfassenden Leitfaden zum deutschen Mehrwertsteuersystem und machen Sie Ihre Mehrwertsteuer noch heute richtig. | Staxxer

Mehrwertsteuer-Leitfaden Deutschland

Willkommen bei unserem umfassenden Leitfaden zur Mehrwertsteuer (VAT) in Deutschland, der auf E-Commerce-Verkäufer in Europa zugeschnitten ist, die ihr Geschäft auf den deutschen Markt ausweiten möchten. Das Verständnis des Mehrwertsteuersystems in Deutschland ist entscheidend für eine reibungslose Geschäftsabwicklung und die Einhaltung der lokalen und EU-Mehrwertsteuervorschriften. Nachfolgend finden Sie wichtige Informationen über die Mehrwertsteuersätze für verschiedene Kategorien, Registrierungsverfahren, Anforderungen an die Einreichung und andere relevante Details.

Mehrwertsteuersätze in Deutschland

Als EU-Mitgliedstaat hält sich Deutschland an die Mehrwertsteuerregeln der Europäischen Union, behält aber die Autonomie, seinen eigenen Standard-Mehrwertsteuersatz festzulegen, der über dem EU-Mindestsatz von 15 % liegen muss. Wenn Sie als Verkäufer in Deutschland für die Mehrwertsteuer registriert sind, müssen Sie den korrekten Mehrwertsteuersatz auf Ihre Waren oder Dienstleistungen anwenden und die eingenommene Steuer an die deutschen Steuerbehörden abführen.

Es gibt einen Standardsatz von 19%, einen ermäßigten Satz von 7% und einen Nullsatz.

Die wichtigsten deutschen Mehrwertsteuersätze lauten wie folgt:

Bewerten Sie

Typ

Waren/Dienstleistungen

19%

Standardtarif

Dieser Satz gilt für die meisten steuerpflichtigen Waren und Dienstleistungen, die nicht unter den ermäßigten Sätzen oder dem Nullsatz aufgeführt sind.

7%

Ermäßigter Mehrwertsteuersatz

Anwendbar auf bestimmte Artikel, darunter bestimmte Lebensmittel, Wasserversorgung, medizinische Geräte für Behinderte, bestimmte inländische Personenbeförderungen, innergemeinschaftliche und internationale Personenbeförderungen im Straßen-, Schienen- und Binnenschiffsverkehr, Bücher, E-Books und Hörbücher (mit Ausnahme von jugendgefährdenden Inhalten), Zeitungen und Zeitschriften (mit Ausnahmen), Eintritt zu kulturellen und sportlichen Veranstaltungen, soziale Dienstleistungen, ärztliche und zahnärztliche Versorgung, vorübergehende Beherbergung und verschiedene landwirtschaftliche und industrielle Erzeugnisse.

0%

Nullsatz

Hauptsächlich für den innergemeinschaftlichen und internationalen Verkehr, mit Ausnahme des Straßen- und Schienenverkehrs und bestimmter Binnenschifffahrtswege. Null bewertete Artikel ermöglichen die Rückforderung der Vorsteuer.

Deutsche Umsatzsteuer-Compliance: Einreichungen & Registrierungen

Deutsche Umsatzsteuer-Identifikationsnummer

Wenn Sie ein E-Commerce-Anbieter sind, der in den deutschen Markt eintreten möchte, ist die Registrierung für die deutsche Mehrwertsteuer oft der erste Schritt. Diese Registrierung ist obligatorisch für die Durchführung von steuerpflichtigen Transaktionen in Deutschland.

Wie Sie sich für die Mehrwertsteuer registrieren

Um sich in Deutschland für die Mehrwertsteuer zu registrieren, können sich E-Commerce-Verkäufer entweder direkt an die deutschen Steuerbehörden wenden oder die Dienste eines auf die internationale Mehrwertsteuer spezialisierten Steuerberaters in Anspruch nehmen. Der Prozess umfasst in der Regel die folgenden Schritte:

  • Einreichung der Formulare: Füllen Sie die vomBundeszentralamt für Steuern (BZSt) zur Verfügung gestellten Registrierungsformulare für die Mehrwertsteuer aus. Nicht-EU-Unternehmen müssen möglicherweise einen Steuervertreter benennen.

  • Dokumentation: Legen Sie Belege vor, z. B. Unterlagen zur Gewerbeanmeldung, einen Identitätsnachweis für die Geschäftsinhaber und eine Beschreibung der Geschäftstätigkeit.

  • Überprüfung des Antrags: Nach der Einreichung wird das Finanzamt den Antrag prüfen. Dieser Prozess kann mehrere Wochen dauern.

  • Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: Sobald die Genehmigung erteilt ist, erhalten Sie eine deutsche Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (USt-ID-Nr.).

Wo Sie sich in Deutschland für die Mehrwertsteuer registrieren lassen können

Die Registrierung für die Mehrwertsteuer in Deutschland kann über die Website des Bundeszentralamts für Steuern veranlasst werden.

Deutsche Umsatzsteuererklärung

In Deutschland kann die Anmeldung der Mehrwertsteuer ein komplexer Prozess sein. Je nach Größe und Art Ihres Unternehmens müssen Sie möglicherweise monatliche oder jährliche Umsatzsteuererklärungen abgeben. Es ist wichtig, dass Sie die spezifischen Fristen, Ausnahmen und möglichen Bußgelder bei Nichteinhaltung oder verspäteter Einreichung kennen. Bitte beachten Sie: Sie müssen immer eine jährliche Umsatzsteuererklärung abgeben.

In Deutschland wird die Mehrwertsteuer am 10. des Monats fällig, unabhängig davon, ob Sie Ihre Steuererklärungen monatlich oder vierteljährlich einreichen. Das bedeutet, dass Sie Ihre deutsche Umsatzsteuer vor oder am 10. des jeweiligen Monats einreichen müssen.

Wie Sie die Mehrwertsteuererklärung einreichen

Die Umsatzsteuererklärung in Deutschland muss regelmäßig, in der Regel monatlich oder vierteljährlich, ausgefüllt und elektronisch eingereicht werden. Und so geht’s:

  • Elektronische Einreichung: Mehrwertsteuererklärungen sollten über das ELSTER-Portal (Elektronische Steuererklärung) eingereicht werden – das von den deutschen Steuerbehörden verwaltete Online-Steuererklärungssystem.

  • Einreichung und Zahlung: Achten Sie auf die rechtzeitige Einreichung der Mehrwertsteuererklärungen und der entsprechenden Zahlungen, da verspätete Einreichungen Strafen nach sich ziehen können. Die Zahlungen erfolgen in der Regel per Banküberweisung auf das angegebene Bankkonto des deutschen Finanzamts.

  • Jährliche MwSt.-Erklärung: Neben den periodischen Einreichungen kann auch eine jährliche Mehrwertsteuererklärung erforderlich sein, in der die Mehrwertsteuer für das gesamte Jahr zusammengefasst wird.

Wo Sie deutsche Umsatzsteuererklärungen einreichen können

MwSt.-Anmeldungen werden über das ELSTER-Portal eingereicht, das Sie unter https://www.elster.de/ finden. Diese Plattform wurde speziell für die Einreichung von Steuererklärungen in Deutschland entwickelt und wird für die Einreichung verschiedener Arten von Steuererklärungen, einschließlich der Mehrwertsteuer, verwendet.

Denken Sie daran, dass das ELSTER-Portal zwar benutzerfreundlich ist, die Navigation durch das deutsche Steuerrecht und die Einreichung von Anträgen jedoch komplex sein kann, insbesondere für Nicht-Deutschsprachige. Es ist von entscheidender Bedeutung, dass alle Informationen korrekt sind und dass die Anträge rechtzeitig eingereicht werden. Viele E-Commerce-Unternehmen entscheiden sich für die Expertise eines Steuerberaters oder eines Dienstleisters für die Einhaltung der Mehrwertsteuer, um ihre Mehrwertsteuerpflichten in Deutschland zu verwalten.

Mehrwertsteuer-Bußgelder in Deutschland

Mehrwertsteuerbezogene Bußgelder in Deutschland können schwerwiegend sein und entstehen durch verspätete oder fehlerhafte Anmeldungen oder durch das Versäumnis, sich zu registrieren. Die Einhaltung der Vorschriften ist entscheidend, um diese Geldstrafen zu vermeiden.

In Deutschland können die Einzelheiten der umsatzsteuerbezogenen Geldbußen je nach Art des Verstoßes variieren. Die deutschen Steuerbehörden können Bußgelder für die Nichteinhaltung der Vorschriften zur Registrierung, Anmeldung und Zahlung der Mehrwertsteuer verhängen. Die konkreten Höchstbeträge für Geldbußen können sich zwar ändern und hängen vom Einzelfall ab, aber in der Regel gelten die folgenden allgemeinen Grundsätze:

Art der Infragestellung

Strafe Beschreibung

Geldbetrag / Strafe

Verspätete Einreichung

Nicht rechtzeitige Abgabe der Mehrwertsteuererklärung

Bis zu 10% der fälligen Steuer, maximal 25.000 €.

Verspätete Zahlung

Verspätete Zahlung der fälligen Mehrwertsteuer

1% der fälligen Steuer für jeden überfälligen Monat

Nachlässigkeit

Fehlerhafte MwSt.-Anmeldung aufgrund von Fahrlässigkeit

Bis zu 10% der zu viel gezahlten Steuer, maximal €50.000

Steuerhinterziehung

Vorsätzliche Unterberichterstattung oder Nichtbezahlung

Geldstrafen je nach Delikt, bis zum Gesamtbetrag der hinterzogenen Steuern; kann auch zu Haftstrafen von bis zu 5 Jahren führen

Verstöße gegen die Aufbewahrungspflicht

Unzureichende Aufbewahrung der Unterlagen für zehn Jahre

Geldbußen sind fallabhängig

Hinweis: Diese Werte sind Richtwerte, die auf früheren Verordnungen basieren und sich geändert haben können. Für die neuesten Informationen sollten Sie unbedingt aktuelle Quellen oder einen Steuerberater konsultieren.

Schwellenwert für die Mehrwertsteuerregistrierung

In Deutschland gelten unterschiedliche Schwellenwerte für die Mehrwertsteuer:

  • Für inländische Verkäufer ist die Registrierung für die Mehrwertsteuer obligatorisch, sobald der Umsatz 22.000 € im Kalenderjahr übersteigt.

  • E-Commerce-Verkäufer aus anderen EU-Ländern müssen sich in Deutschland für die Mehrwertsteuer registrieren lassen, wenn ihr Umsatz 100.000 € im Kalenderjahr übersteigt.

Bitte beachten Sie, dass sich diese Zahlen ändern können und es ratsam ist, einen Steuerberater oder das Bundeszentralamt für Steuern zu konsultieren, um die aktuellen Schwellenwerte und Steuervorschriften zu erfahren.

New at Staxxer: Bookkeeping

Try 30 days for free!

Any questions?

Do you have inventory stored abroad because you sell through Amazon FBA, for example, or use a European fulfillment center? Then you need an European VAT registration in that country! Save yourself the paperwork and let us apply for your VAT registration.

Where can I use the VAT registration?

You can use the VAT number for any business purpose. For example, when selling through Amazon, Bol.com, Shopify or another platform. The number is also valid if you are going to do business locally that requires a European VAT number.

If you have a VAT registration abroad, you will also have to file VAT returns there. How often and when to do so, depends on the country. It can be monthly, or quarterly.

We understand that you don’t feel like doing all the VAT administration. So leave it to us: link your sales accounts to Staxcloud, so we can always accurately file your European VAT return. Then you won’t spend any more time on VAT returns.

July 1, 2021, the One Stop Shop went into effect, also known as the One-Stop Shop system. Do you sell more than €10,000.- across borders every year? Through this new regulation, you declare your VAT of all the countries in which you do business at once. If you have all your stock in your country of residence, you no longer need a VAT number in those other countries. In the One Stop Shop declaration, you declare every cross-border sale within the EU.

That involves quite a bit of math. Especially if you sell through multiple platforms! We’ve come up with something on that: you can link all your sales channels (Amazon, Bol.com, Shopify and more) to Staxcloud. This way you always have all your VAT data at hand, and within 5 minutes you have your One Stop Shop declaration arranged. Staxcloud does the calculations, and our Staxxers handle the declaration further. Handy right?

A tariff is a tax on imported goods, and the tariff number, also called a tariff code or HS code, gives customs officials more information about what kind of item is being imported. The standard code is a six-digit number, but some countries have codes of 8 or 10 digits.

Table of contents
Other guides
EPR-Leitfaden für Spanien
EPR-Leitfaden für Deutschland
Mehrwertsteuer-Leitfaden für Deutschland
Staxxer in practice

500+ happy customers

Umgang mit Umsatzsteuer

Registrierungen Wir wissen, es kann mühsam sein herauszufinden, welche Umsatzsteuer-Registrierungen Sie genau benötigen, da die Vorschriften in jedem Land unterschiedlich sind.

Wir sind hier, um zu helfen – sprechen Sie mit einem unserer Experten, um eine Lösung zu finden, die zu Ihrem Unternehmen passt.

MwSt. Demo für E-Commerce

Möchten Sie Ihre Möglichkeiten ausloten? Sprechen Sie mit einem unserer Berater!

Janine Bouwmeester

VAT consultant