von Renee

3 Minuten Lesezeit

Internationale Bestandsverwaltung: Do’s und Don’ts

earnings

Bestandsverwaltung

Die Bestandsverwaltung ist für jedes E-Commerce-Unternehmen von entscheidender Bedeutung. Wenn Sie jedoch in mehreren europäischen Ländern verkaufen, erhöht sich die Komplexität. Dieser Artikel gibt Ihnen einen detaillierten Überblick und Tipps für eine effiziente Verwaltung Ihrer Bestände.

Die Vorschriften kennen

Jedes europäische Land hat seine eigenen Mehrwertsteuervorschriften und Zollbestimmungen. In einigen Ländern gilt beispielsweise ein ermäßigter Mehrwertsteuersatz für bestimmte Waren wie Bücher oder Lebensmittel. Es ist wichtig zu wissen, wie diese Vorschriften für Ihre Produkte gelten, da ein Fehler zu unerwarteten Kosten oder rechtlichen Komplikationen führen kann. Wenn Sie die internationalen Mehrwertsteuervorschriften immer noch nicht verstehen, ist es ratsam, sich Hilfe zu holen. Staxxer hilft Ihnen gerne weiter; scrollen Sie bis zum Ende der Seite, um ein unverbindliches Beratungsgespräch zu vereinbaren.

Verstehen Sie das lokale Kaufverhalten

Europäer aus verschiedenen Regionen haben ihre eigenen Kaufgewohnheiten. Die Deutschen zum Beispiel sind sehr preisbewusst und recherchieren oft gründlich, bevor sie etwas kaufen. Andererseits legen die Franzosen mehr Wert auf Qualität und Markenbildung. Es ist von entscheidender Bedeutung, Ihre Marktforschung für jedes Land zu vertiefen, damit Sie den Bestand auf die spezifischen Vorlieben und Trends abstimmen können.

Option 1: Verwalten Sie Ihren eigenen Bestand

Nutzen Sie die richtigen Werkzeuge

Standard-Bestandsverwaltungssoftware wie Shopify oder WooCommerce kann zwar nützlich sein, verfügt aber möglicherweise nicht über alle Funktionen, die für den Verkauf in mehreren Regionen erforderlich sind. Werkzeuge wie
Orderhive
oder
Brightpearl
sind speziell für diesen Zweck konzipiert und können bei der automatischen Währungsumrechnung, Steuerberechnung und mehr helfen.

Zentralisieren oder dezentralisieren Sie Ihren Bestand

Ein Zentrallager kann kostensparend sein, da Sie größere Mengen auf einmal lagern und einkaufen können. Mit lokalen Lagern in den Ländern, in denen Sie verkaufen, können Sie jedoch schnellere Lieferzeiten anbieten und Versandkosten sparen. Analysieren Sie Ihre Verkaufszahlen und entscheiden Sie, welche Option am besten zu Ihrem Geschäftsmodell und Ihren Kundenerwartungen passt.

Planen Sie für Rückgaben

In Europa haben die Verbraucher häufig das Recht, Online-Käufe innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen zurückzugeben. Das bedeutet einen reibungslosen Rückgabeprozess. Lokale Rücksendeadressen können auch dazu beitragen, die Rücksendezeit und -kosten zu reduzieren.

Kontinuierliche Überwachung und Optimierung

Die europäischen Märkte verändern sich schnell. Saisonale Verkäufe, Feiertage und lokale Veranstaltungen können die Nachfrage beeinflussen. Wenn Sie Ihre Verkaufsdaten regelmäßig analysieren und auf Trends reagieren, können Sie Ihre Lagerbestände optimieren und unnötige Kosten vermeiden.

Option 2: Auslagerung der Bestandsverwaltung

Wenn Ihr E-Commerce-Geschäft wächst, kann die Verwaltung Ihres Lagerbestands zu einer Herausforderung werden, insbesondere wenn Sie in mehreren europäischen Ländern verkaufen. Eine Lösung hierfür könnte die Auslagerung der Bestandsverwaltung sein. Aber was genau bedeutet das und ist es der richtige Schritt für Sie?

Die Auslagerung der Bestandsverwaltung bedeutet, dass Sie die Lagerung, Verwaltung und oft auch den Versand Ihrer Produkte einem spezialisierten Dritten überlassen. Diese Unternehmen, oft bekannt als Drittanbieter von Logistikdienstleistungen (3PLs)Wir verfügen über das Fachwissen, die Technologie und die Infrastruktur, um Ihre Bestände effizient zu verwalten. Für die europäische Bestandsverwaltung finden Sie Partner wie
Aktive Ameisen
.

Vorteile des Outsourcings

  • Skalierbarkeit: 3PLs können sich schnell an Veränderungen in Ihrem Unternehmen anpassen, egal ob Sie wachsen oder sich verkleinern.
  • Geringere Gemeinkosten: Sie müssen keine eigenen Lagerhäuser besitzen oder Mitarbeiter für die Bestandsverwaltung einstellen.
  • Fachwissen: 3PLs verfügen über das Wissen und die Erfahrung, um Ihre Bestände optimal zu verwalten, einschließlich der Abwicklung von Retouren und des Kundendienstes.
  • Technologie: Viele 3PLs bieten fortschrittliche Softwarelösungen an, mit denen Sie in Echtzeit Einblick in Ihre Lagerbestände und Verkaufsdaten erhalten.

Überlegungen

Outsourcing hat zwar viele Vorteile, aber es ist wichtig, die Kosten zu berücksichtigen und sicherzustellen, dass der gewählte 3PL den Anforderungen Ihres Unternehmens entspricht. Außerdem ist es wichtig, eine klare Kommunikations- und Berichtslinie zu haben, damit Sie immer über den Status Ihrer Bestände informiert sind.

Amazon FBA

Für die Amazon-Verkäufer unter uns gibt es das FBA-Programm von Amazon. Fulfillment by Amazon (FBA) ermöglicht es Verkäufern außerdem, die umfassenden Lager-, Verpackungs- und Versanddienste von Amazon zu nutzen. Für europäische Verkäufer ist es wichtig zu verstehen, wie dieses Programm auf einem Kontinent mit so vielen unterschiedlichen Märkten funktioniert.

Das europäische FBA-Programm

Das europäische FBA-Programm ermöglicht es Verkäufern, ihre Produkte in einem der Lager von Amazon in Europa zu lagern. Wenn ein Kunde eine Bestellung aufgibt, kümmert sich Amazon um die Verpackung und den Versand, unabhängig davon, aus welchem europäischen Land die Bestellung kommt.

Warum in Betracht ziehen?

  • Erreichen SieVerkäufer werden Zugang zu fünf europäischen Schlüsselmärkten haben: Vereinigtes Königreich, Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien, alle von einem einzigen Lagerpunkt aus.
  • Bequemlichkeit: Amazon bietet Kundenservice und Rücksendungen in der jeweiligen Landessprache an, so dass sich die Verkäufer auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können.
  • Zugang zu Prime: Produkte, die über FBA angeboten werden, sind oft für Amazon Prime qualifiziert, was die Sichtbarkeit und den Umsatz steigern kann.

Erste Schritte

Verkäufer, die sich für das europäische FBA-Programm interessieren, können sich über das Amazon Seller Central Dashboard bewerben. Befolgen Sie die Anweisungen und vergewissern Sie sich, dass Sie alle lokalen Vorschriften und steuerlichen Verpflichtungen in den Ländern, in denen Sie verkaufen möchten, einhalten.

Inhaltsübersicht
Meistgelesene Artikel
Was ist EPR? Die erweiterte Herstellerverantwortung (EPR) in Europa

Was ist mit dem Brexit und Ihrer Mehrwertsteuer?

One-Stop-Shop: häufig gestellte Fragen

Schritt-für-Schritt-Anleitung: So geben Sie eine deutsche Umsatzsteuererklärung ab

Staxxer sammelt über 1 Million Euro für die Automatisierung der Mehrwertsteuer für E-Commerce-Unternehmen in Europa
Erschließen Sie Europa mühelos. Überlassen Sie uns die Komplexität von MwSt und EPR.
Ein junger Mann in einem schwarzen Sweatshirt lächelt vor Büschen.
Thomas van Mossel

Mehrwertsteuerberater

Laboris veniam elit labore enim nulla sunt sunt ipsum ut aliquip proident ullamco incididunt. Exercitation nostrud et labore ea et est laboris consequat consectetur officia mollit sit officia cupidatat.